Archiv für die Kategorie: “Allgemeines”


Für die Mitglieder des CDU Stadtverbandes Leimen ist es unerlässlich sich regelmäßig über die Entwicklungen und zu lösenden Probleme in allen Leimener Stadtteilen zu informieren.

Kurz vor den Sommerferien sollte Gauangelloch mit seiner speziellen Lage am Rande des kleinen Odenwalds das Ziel der Exkursion sein. Richard Bader, ortskundiger Gauangellocher und Stadtrat führte durch den Ort und informierte über gelungene Projekte und Herausforderungen in der Zukunft.

Ausgehend vom Eulenbergerhof wurde die neue Schlossberghalle und die benachbarte Schlossbergschule besucht. Die Halle bietet den ortsansässigen Vereinen (Theater, Sport) eine Heimat. Die Schule ist neben dem Fröbel Kindergarten ein wichtiges Kriterium für den Zuzug junger Familien nach Gauangelloch. Über Lehrermangel kann sich die Schlossbergschule seither nicht beschweren, genießt sie doch gerade bei jungen Pädagogen einen ausgesprochen guten Ruf.

Anschließend führte der Weg die interessierte Truppe weiter in Richtung Ortszentrum, vorbei an der gerade in Renovierung befindlichen, evangelischen Kirche. An einem Ensemble liebevoll restaurierter alter Häuser stand Dr. Bernd Welz zu Verfügung, um über die Ideen und Ziele von „Gauangelloch Gemeinsam Gestalten e.V.“ zu berichten. Die Bewahrung und Belebung ortstypischer Gebäude ist hier nur ein Aspekt. Angesprochen wurden auch strukturelle Maßnahmen wie der Ausbau der Internet-Bandbreite und des ÖPNV. Bedauernd stellte Dr. Welz fest, dass der entstandene Hofladen trotz Mangel in der Nahversorgung, nicht stark genug genutzt wurde um überleben zu können.

Beim weitern Rundgang waren Beispiele gelungener Wohnbebauung genauso zu sehe, wie negative Umsetzungen. Abschließend wurde der Friedhof besichtigt und der geplante Neubau der Trauerhalle besprochen. Bei kühlen Getränken konnte das Erfahrene anschließend auf dem Eulenbergerhof diskutiert und vertieft werden.

N.Müller

Comments Keine Kommentare »

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Stephan Harbarth diskutierte mit politisch interessierten Leimenern unterschiedlich Couleur und Mitgliedern der evangelischen Kirchengemeinde Leimen über die Zukunft der Kinderbetreuung. Es fehlt an qualifiziertem Fachpersonal und Betreuungsplätzen. Ferner wird die Frage der Finanzierung zwischen Kommunen, Ländern und dem Bund immer wieder heftig diskutiert. Im Leimener Elisabeth Ding Kindergarten vertreten durch Claudia Neininger Röth und Wolfgang Kraut erlebt man dieses Spannungsfeld täglich in der Praxis. Oberbürgermeister Hans Reinwald war eingeladen zu berichten wie er als Träger kommunaler Kitas das Thema wahrnimmt. Ein spannender, gesellschaftlicher Diskurs, der Gemeinden und Kita- Einrichtungen vor große Herausforderungen stellt. Und den es zu lösen gilt. N.M.

Comments Keine Kommentare »

jhv4jhv5Neue Vorstandschaft gewählt- CDU Stadtverband Leimen in starker Besetzung

Bei 35°C Außentemperatur und mit Vorfreude auf die Sommerferien traf sich der CDU Stadtverband Leimen zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Die Vorsitzende Claudia Neininger-Röth begrüßte, gedachte der Verstorbenen und ließ die zahlreichen Mitglieder rückblickend an ihrer ersten Amtszeit teilhaben. Im Anschluss referierte Kreisrat Bruno Sauerzapf kurzweilig über wichtige Themen aus der Kreistagfraktion wie Kreiskrankenhäuser, Mobilität, Zuschüsse für Tagesmütter und die Abfallwirtschaft im Rhein-Neckar-Kreis. Seine Themen führten zu einer kurzen regen Diskussion unter den Anwesenden. Der Fraktionsvorsitzende Versprach die Anregungen von der Basis gerne mit in die kommende Fraktionssitzung und Kreistagsarbeit zu nehmen.

Der Ehrenvorsitzende und Fraktionsvorsitzende der Gemeinderatsfraktion Hans Appel informierte das Auditorium ausführlich über die Arbeit der CDU im Gemeinderat und die wichtigsten Entscheidungen der vergangenen 12 Monate. Nach dem Bericht des Kassenwartes und der Kassenprüfer wurde der Vorstandschaft wie erwartet Entlastung erteilt.

Die anschließende geheime Wahl der neuen Vorstandschaft verlief erfreulich, da Neuzugänge künftig die Kompetenzen in der Leimener CDU erweitern werden.

Im Amt bestätigt wurden: Claudia Neininger-Röth (1. Vorsitzende), Ulrike Eckl und Wolfgang Stern (2. Vorsitzende), Timo Geißler (Kassenwart), Hans-Jürgen Kohr (Schriftführer), die Herren Börgerding und Schwegmann(Kassenprüfer) sowie die Beisitzer Richard Bader, Werner Lindner, Sandra Dietrich und Herrmann Reis.

Neu im Vorstand sind: Julia Niemzik (Internet, Social Media, Digitalisierung) und Nathalie Müller (Pressesprecher, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing).

Besonders mit der 18-jährigen VWL Studentin Julia Niemzik hat sich der Vorstand enorm verjüngt. Hier wird eine Brücke zur jungen Generation und zur JU geschlagen und in die Zukunft der CDU Leimen investiert. Nathalie Müller bringt ihre Erfahrungen aus der unternehmerischen Öffentlichkeitsarbeit mit an den Vorstandstisch. Die Vorstandschaft ist mit fünf Frauen, sechs Männern und Menschen aus allen Altersklassen und Berufssparten sehr heterogen aufgestellt und kann ihre breiten gesellschaftlichen Erfahrungen in die politische Arbeit einbringen.

Nach weiterer konzeptioneller Arbeit zu den Themen Kommunalwahlen 2019 und Weinkerwe 2018 konnte die Sitzung mit einem sehr erfreulichen Ergebnis um 21.00 Uhr beendet werden.

Nathalie Müller

Comments Keine Kommentare »